Angerburger Kreisblatt

Angerburger Kreisblatt durchsuchbar in der AKB-Datenbank

Das Angerburger Kreis-Blatt [AKB] war ab 1848 das Amtsblatt des Landrates des Kreises Angerburg.
In den ersten Erscheinungsjahren stand unter dem Titel „Redigirt vom Königl. Landrath.“, im Jahr 1902 – „Verantwortlicher Redakteur für den amtlichen Theil: Der Königliche Landrath zu Angerburg.“
Das AKB enthielt alle wichtigen amtlichen Bekanntmachungen und Erlässe, darüber hinaus auch private und geschäftliche Anzeigen sowie Ankündigungen von gesellschaftlichen Ereignissen. Ungefähr drei Viertel der in der vorliegenden Datenbank aufgeführten 45 300 Personennennungen [davon rund 41 000 aus dem Kreis Angerburg] stammen aus persönlichen und kommerziellen Anzeigen, Stellenangeboten, amtlichen und persönlichen Bekanntmachungen: Steuer- und Wahlangelegenheiten, Ernennungen, Steckbriefen, Gesetzesvergehen, Konkursen und [Zwangs-] Versteigerungen.
Jährlich aufgeführt werden die Jagdscheinempfänger. Praktisch gibt es keinen Aspekt des damaligen Zusammenlebens, der nicht durch Anzeigen, Berichte oder Bekanntmachungen beleuchtet wird.
Der gesamte Inhalt dieser Datenbank [Personen, Themengebiete, Artikelinhalte usw] wurde von Winfried Lyszio erfasst.
Über die Erweiterte Suche kann unter Weitere Ereignisse auch direkt nach Ort, Datum oder Beruf gesucht werden.